Operation gegen Schnarchen

Bei besonders gravierenden Problemen mit Schnarchen können bestimmte Operationen unter Umständen Abhilfe verschaffen. Zu den operativen Eingriffen, die helfen können, das Schnarchen zu reduzieren oder gänzlich zu stoppen und Atemwege besser zu nutzen, zählen unter anderem:

1. Plastische Chirurgie

Die meisten Leute greifen aus kosmetischen Gründen zu Methoden der plastischen Chirurgie, es gibt jedoch auch ernsthafte gesundheitlich Gründe, weswegen ein solcher Eingriff von Nutzen sein kann. Eine plastische Operation an der Nase kann beispielsweise das Atmen im Schlaf erleichtern. Dies ist besonders dann sinnvoll, wenn Sie beispielweise auf Grund eines Unfalls eine Nasenverletzung erlitten haben oder an einem oder mehreren Nasenbrüchen leiden musste und als Folge dieser Schäden Probleme beider Atmung im Schlaf haben.

2. Laser-Operation des Gaumenzäpfchens

Hierbei wird das Gaumenzäpfchen (Uvula) gänzlich oder nur teilweise mit einem Laser operativ entfernt. Dies ist sinnvoll, wenn Sie vorrangig durch den Mund atmen und in diesem Bereich Probleme mit dem Schnarchen haben. Beim Einatmen von Luft kann überschüssiges Gewebe im Bereich des Gaumenzäpfchens Reibungen verursachen, wekche schließlich die Schnarchgeräusche hervorrufen. Ein solcher Eingriff kann allerdings starke Probleme oder Veränderungen beim Sprechen und Singen verursachen, da der betroffene Körperbereich eine nicht unwesentliche Rolle dabei spielt, wie sich Ihre Stimme anhört. Sie sollten immer zu 100% sicher gehen, dass eine Operation eine angemessene und nötige Lösung für Sie ist, ehe Sie sich zu einem solchen Schritt entscheiden.


Noch Fragen? Ihre Erfahrungen? Schreiben Sie uns doch einen Kommentar.

Ein Kommentar zu “Operation gegen Schnarchen”

  1. Anneliese sagt:

    Ich habe eine erfolglose OP hinter mir. Operiert wurde ich im Rachen, geschnarcht habe ich aber (das weiß ich jetzt) in den Nasenflügeln wie viele andere auch. In einem Forum habe ich gelesen, dass man diese Art von Schnarchen durch feuchthalten der Nasenschleimhaut beseitigen kann. Mit etlichen Sprays habe ich getestet, bin dann aber wieder davon abgekommen, denn diese haben nur kurzeitig Wirkung gezeigt, später aber eher alles verschlimmert. Ich bekam sogar Nasenbluten. Ok, also wieder ab in die Foren und da beschrieb jemand das exakt gleiche Problem. Er fand eine Creme, die er bereits seit einiger Zeit erfolgreich einsetzt und diese habe ich mir dann auch im Internet besorgt. Die Creme heißt Asgo soft und gibt es auch in der Apotheke. Ich kaufe sie allerdings im Internet, denn da ist sie viel billiger (hab den Link eingetragen oben, weiß aber nicht ob er angezeigt wird). Das ist meine Empfehlung, bevor man sich einer OP unterzieht. Die Creme verwende ich jetzt seit 4 Monaten und seitdem schnarche ich nicht mehr. Das tut meiner Ehe gut, denn bei uns bin ich die Schnarcherin und mein Mann schläft wie ein Baby.

Kommentieren