Müdigkeit durch Magnesiummangel

Schlafstörungen wie beispielsweise das Restless-Legs-Syndrom (RLS), bei dem Betroffene nachts ständig Ihre Beine bewegen müssen und daher kaum zur Ruhe kommen, können genetische Gründe haben.

Es können jedoch auch Ursachen sein, gegen die man etwas tun kann. Rezente Studien beispielsweise haben gezeigt, dass Leute, die an RLS leiden, einen Magnesiummangel aufweisen.

6 von 10 Leuten leiden an Schlafstörungen, wie unter anderem Schlafapnoe, bei der man im Schlaf zeitweilige Atmestillstände erleidet und zu schnarchen beginnt, Narkolepsie,die tagsüber für Unruhe sorgt oder Insomnie auf Grund von hormonalen Aktivitäten, Medikamentgebrauch, Koffein- und Alkoholkonsum.

Magnesium spielt eine wichtige Rolle im biologischen Haushalt des Körpers, was das Schlafen betrifft. Man vermutet, dass Magnesiummangel im Blut beispielsweise der Grund für abnormale Gehirnwellenaktivität während dem Schlafen sein könnte.

Das Beheben eines Magnesiummangel führte in Teststudien zu einer Verbesserung der Gehirnwellenaktivität und verringerte zudem die Zeit, die nötig war, damit die Versuchspersonen einschlafen konnten.

Nahrungsergänzung mit Magnesium kann hier sinnvoll sein. Sinn und Nutzen von Magnesium-Supplementierung hängen natürlich von der Dosierung und den anderen Zutaten des jeweiligen Nahrungsergänzungsmittel ab.

Studien zu Folge scheint Calcium nötig zu sein, damit der Körper das Magnesium richtig absorbieren kann. Ein Nahrungsergänzungsmittel sollte ein 2-zu-1-Verhältnis von Calcium zu Magnesium aufweisen.

Das Verwenden von Magnesiumpräparaten oder das Korrigieren eines Magnesiummangels durch verbesserte Ernährungsgewohnheiten kann also unter Umständen die Lösung für lästige Schlafprobleme darstellen.


Noch Fragen? Ihre Erfahrungen? Schreiben Sie uns doch einen Kommentar.

Ein Kommentar zu “Müdigkeit durch Magnesiummangel”

  1. zhang sagt:

    schönen guten tag Ich bin zhang bin 25 jahre alt habe eine morgendliche depprision und einschlaf störung die aber, bei einer morgendlichen oder auch morgendtief genannt. ist einfach mal mit drine ist, ich kann nicht weg hören, ich habe das nie gelernt. vllt kommt das durch mein kindliches trauma, auf was ich nicht genau eingehen möchte. doch es nervt mich alles um mich zu hören meine gedanken die keinen sinn ergeben, die um mich herumgreisen wie geier. jedes noch soo geräuscht ich höre. und kein entkommen. ich trrinke nicht ich rauche nicht ich nehme keine drogen. ich bin phielosohp und denker in meinen inneren. immer zu viele fragen und keine antworten und, immer diese nartürlichen dinge der gross stadt. ich kann mit stress nicht um gehen. und mein therapeut kann mir keine lösung nennen danke sehr

Kommentieren