Ratgeber ‘Schlafstörungen’



Pavor nocturnus (Nachtangst)

Das lateinische Wort Pavor wird als Zittern aus Angst übersetzt. Nocturnus bedeutet nächtlich. Pavor nocturnus erklärt sich also von allein: Nachtschreck, nächtliches Aufschrecken, Nachtangst! Etwa ein bis fünf Prozent aller Kinder zwischen dem vierten und zwölften Lebensjahr – überwiegend Jungen – sind betroffen! Erwachsene haben selten Pavor nocturnus. Es beginnt typischerweise eine Viertelstunde bis eine […]

Narkolepsie

Bei der Narkolepsie ist der Schlaf-Wach-Rhythmus gestört. Die Symptome äußern sich in einem ausgeprägten Schlafdrang bis zum Schlafzwang. Der Volksmund kennt das Erscheinungsbild daher treffend unter dem Begriff Schlafkrankheit. Ursachen und Vorkommen Man schätzt, dass in Deutschland ca. 0,03 Prozent der Bevölkerung, also drei von tausend Personen, von der Schlafkrankheit betroffen sind. Die Dunkelziffer könnte […]

Einschlafstörungen

Einschlafstörungen weisen entweder auf körperliche Erkrankungen oder auf psychische Problemstellungen hin. Letzteres ist bei körperlicher Symptomfreiheit anzunehmen. Generell spricht man bei einer Einschlafstörung von aktuellen Konflikten, während eine Durchschlafstörung auf Dauerkonflikte hinweist. Die Ursachen von Einschlafstörungen bei Kindern Wie bei Erwachsenen liegen die Ursachen von Einschlafstörungen bei Kindern in unbewältigten Konflikten, die vielfältig und sehr […]